Geographie der Türkei

  • 13 Jahren ago
  • 2456 Views
  • 4 0
Geographie der Türkei

Die Türkei hat eine Gesamtfläche von 814.578 km². Sie erstreckt sich über zwei Kontinenten, Europa und Asien. Der asiatische Teil, Anatolien oder Kleinasien, umfasst dabei eine Fläche von 790.955 km². Der europäische Teil …

Die Türkei hat eine Gesamtfläche von 814.578 km². Sie erstreckt sich über zwei Kontinenten, Europa und Asien. Der asiatische Teil, Anatolien oder Kleinasien, umfasst dabei eine Fläche von 790.955 km². Der europäische Teil, Thrakien, ist mit 24.370 km² größer als das Bundesland Hessen. Die Landesgrenzen der Türkei – einschließlich der Inseln – haben eine Gesamtlänge von 11.208 km, davon sind 8.333 km vom Meer umgrenzt.

Anatolien oder Kleinasien ist von drei Seiten von Meeren umgeben: im Norden das Schwarze Meer, im Süden das Mittelmeer und im Westen das Ägäische Meer. Die beiden Meeresstraßen Dardanellen und Bosporus verbinden dabei das Schwarze Meer über das Ägäische Meer mit dem Mittelmeer.

Auch die Insel Zypern liegt geografisch nur 65 km vor der türkischen Südküste und gehört geologisch zu Anatolien. Sie ist mit einer Fläche von 9.251 km² (Die Türkische Republik Nordzypern umfasst eine Fläche von 3.355 km²) nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte Insel im Schnittpunkt dreier Kontinente: Asien, Europa und Afrika.

An sich ist die Türkei aber ein Land, das stark vom Tourismus und von der Landwirtschaft geprägt ist. Neben der touristischen Nutzung der Küstenregionen entfallen etwa 36,3 % der Grundfläche des Landes auf eine landwirtschaftliche Nutzung der unterschiedlichsten Form und weitere 26,2 % auf bewaldete Flächen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.