Pamukkale – Türkei

  • 11 Jahren ago
  • 3013 Views
  • 2 0
Pamukkale, Hierapolis - Türkei

Die Kleinstadt Pamukkale liegt etwa 20 km nordöstlich der Provinzhauptstadt Denizli, die zweitgrößte Stadt der ägäischen Region der Türkei, nach Izmir. Pamukkale (türkisch: …

Weltkulturerbe der UNESCO

Pamukkale ist ein Landkreis der türkischen Provinz Denizli, der zweitgrößten Provinzstadt der ägäischen Region der Türkei, nach Izmir. Pamukkale (deutsch: Baumwollfestung) erhielt ihren Namen durch die beeindruckenden Kalksinterterassen. Es sind Kaskaden aus glitzernden Kalkablagerungen. Über Jahrtausende hat sich diese Touristenattraktion durch die kalkhaltigen Thermalquellen entwickelt und steht auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Es gibt nur wenige von insgesamt 900 auf dieser Liste, die als Natur- und Kulturerbe geführt werden.

Thermalquellen und Badekuren

Hier werden 250 Liter pro Sekunde ausgeschüttet. Dieses Thermalwasser hat eine Wärme zwischen 30 und 38 Grad und wurde schon in der Antike als heilend angesehen. Die Thermalquellen besitzen wichtige Mineralstoffe, die gut für den Körper sind. In der Antike wurden sie dazu benutzt Leberleiden, Nierenleiden oder Rheumaleiden zu bekämpfen. Hierbei wurden dann nicht nur Badekuren angewandt sondern auch Trinkkuren. Einerseits den Körper von außen zu unterstützen und von innen aus zu bereinigen.

Sehenswürdigkeiten

Im Landkreis von Pamukkale gibt es die Orte Karahayit und Kizilsu (deutsch: rötliches Wasser), wo Thermalquellen aus dem roten Boden kochen. Die antike Stadt Hierpolis befindet sich am Berg oberhalb von Pamukkale. Dieses Gebiet ist traditionelles Ausflugsziel für Antalya-Urlauber; ein eins- bis zweitägiger Ausflug ist schon ausreichend, um die Sehenswürdigkeiten in und um Pamukkale bewundern zu können. An Sehenswürdigkeiten und Thermalquellen mangelt es nicht: die Ruine des Amphietheaters, römische Bäder (Nekropolis), Nympheum-Tempel, eine Totenstadt (Nekropole) sowie weitere Bauten aus der Antike sind Haupt-Touristenattraktionen.

Trekking, Wandern, Paragliding, Seilbahn

Auch für Trekking-, Wander- und Paragliding-Freunde bietet Pamukkale ausreichende und vielfältige Angebote. Vor allem im Frühling und Sommer gibt es Paragliding-Kurse oder Wandertouren. Wer sich im Sommer etwas in die kühleren Höhengebiete begeben und entspannen möchte, für den gibt es die Möglichkeit mit der Seilbahn auf die 1.400 meter Hochebene von Bagbasi zu fahren.

Sowohl im Landkreis Pamukkale und in den Orten Karahayit, also auch in der Provinz Denizli gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Touristen. Neben Shopping-Möglichkeiten bietet die Gegend kulturelle, historische aber auch moderne Ausflugsziele. Auch für Nightlife-Urlauber gibt es Nachtclubs (meist in Pamukkale oder im Universitätsviertel von Denizli). Antalya, Bodrum, Cesme und Ephesus – die beliebtesten Urlaubsziele der Türkei – sind nur 2 bis 3 Autostunden von Denizli entfernt. Tägliche Flugverbindungen von und nach Istanbul, sowie eine Bahnanbindung zu verschiedenen Städten in der Türkei erleichtern die Reise nach Denizli und Pamukkale.

 

All Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.